Künstlerhaus Kunsthalle Kulturlabor

Kunstschaffende
Werde
Amis da Nairs
Mitglied
zur Übersicht

Zina Vaessen

1983*, Freiburg im Breisgau und Basel

Zina Vaessen (*1983, CH) freischaffende Choreografin und Tänzerin, lebt in Freiburg im Breisgau und Basel. Mich interessiert das Idiosynkratische an einer Bewegung. Und wie eine Bewegung mit der darauffolgenden spricht. Für Tanz interessiere ich mich am meisten, wenn er offen ist und neue Lesarten kulturell eingefahrener Narrationen ermöglicht. Ich interessiere mich für Formen und ihre emotionale Wirkung. Dass wir vielleicht keine Begriffe finden, die das Gefühl für eine Form beschreiben und trotzdem genau wissen, wie sich dieses Gefühl anfühlt. Ich interessiere mich für die Momente, in der die Sprache kurz aussetzt und wir nur sagen können, dass etwas passiert ist. Ich interessiere mich für alle Lücken, Löcher, Brüche, Nicht-Verbindungen und Abgründe. Ich interessiere mich für Kollisionen verschiedener Ordnungen, so zum Beispiel von Symbolhaftem und Abstraktem, denn dabei bilden sich oft neue Narrative. Dafür schneide und überlagere ich Bewegungsmaterial und stückle neu zusammen.

Zurzeit denke ich, dass ich eine Cutterin bin und manchmal eine Malerin. Es gab Zeiten in denen ich glaubte, dass mein Choreografieren ein Schreiben sei. Obwohl ich mit einem erweiterten Verständnis von Tanz operiere, zeige ich meine Arbeiten am liebsten in der Black Box eines klassischen Theatersaals.

Bild 1. BUCHKÖRPER, 2016, Foto: Anja Köhne
Bild2. OKRA, 2018, Foto: Anja Köhne
Bild 3. APRIL`19, 2019, Foto: Dorothea Schubert