Künstlerhaus Kunsthalle Kulturlabor

Agenda
Werde
Amis da Nairs
Mitglied

18. September 2020, 20.15 Uhr

Film & culinarica:Chasas engiadinaisas

Programm des Filmabends

AUSGEBUCHT: 19 Uhr Nachtessen: Annina Mengiardi kocht eine Spezialität aus Ardez

20.15 Uhr: «Nossa chasa», 2019, rätoromanisch/deutsch, von Manuela Steiner, Produktion: Ivo Zen, Alva Film, 25min
20.45 Uhr: «Da vender: chasa engiadinaisa», 2010, rätoromanisch/deutsch, von Susanna Fanzun, Produktion: Radiotelevisiun Svizra Rumantscha, 25min

Nach dem Film diskutiert Urezza Famos mit den Filmemacherinnen und Gästen zum Thema «Abitar in Engiadina / Wohnen im Engadin».

 

Eintritt

Film CHF 10
Mitglieder Kino Tschlin CHF 7
Kleines Nachtessen CHF 15

 

Voranmeldung bis am Vortag um 13 Uhr unter info@nairs.ch

 

Nossa chasa
ein Film von Manuela Steiner

Mit dem alten Engadinerhaus der Familie haben die Filmemacherin Manuela Steiner und ihre Schwester auch den Auftrag geerbt, ihre romanische Muttersprache zu bewahren – doch in ihrem Leben scheint kein Platz dafür zu sein. Eine filmische Suche nach den eigenen Wurzeln in einer globalisierten Welt.
2019, Produktion: Ivo Zen in Kooperation mit RTR

 

Da vender: chasa engiadinaisa
ein Film von Susanna Fanzun

Die Filmemacherin Susanna Fanzun ging vor 10 Jahren dem Schicksal von drei Engadiner Häusern in der Gemeinde La Punt Chamues-ch im Oberengadin nach. Es war die Zeit vor der Abstimmung über die Zweitwohnungsinitiative. Der Unterhalt der grossen Häuser ist für viele schwer zu finanzieren. So wird das funktionale Bauernhaus immer öfters zu einem unerreichbaren Sehnsuchtsort und zu einem Stück verlorener Heimat.
2010, Produktion: RTR

 

Die Fundaziun Nairs organisiert den Filmabend in Kooperation mit dem Kino Tschlin und cineasts.ch.