Künstlerhaus Kunsthalle Kulturlabor

Kunstschaffende
Newsletter
abonnieren
zur Übersicht

Séverine Emery-Jaquier

1973*, Fribourg - Schweiz

 

BIO

In der Arbeit mit Materie verwurzelt, entwickelt Séverine Emery-Jaquier eine Ausdrucksform im Dialog mit Raum und Ort, insbesondere durch physische, zeitliche oder kulturelle Versetzung. Impermanenz, schwache Bindungen und minimale Gesten werden auf allen Ebenen des Werkes befragt.

Séverine Emery-Jaquier lebt und arbeitet in Fribourg, Schweiz. Ihre keramische Grundausbildung an der Kunstgewerbeschule in Vevey hat sie mit einer Intervention in situ auf der Lage der Villa Le Lac (die 1924 vom Architekten Le Corbusier am Genfersee erbaut wurde) abgeschlossen. Ein Nachdiplomstudium an der Hochschule Kunst und Design in Genf ermöglichte es sie die Themen im Zusammenhang mit der künstlerischen Intervention im öffentlichen Raum zu vertiefen.